Gesellschaft und Sozialkritik

Die bekanntesten Musicals der Welt

Mamma Mia

Das erfolgreichste Musical aller Zeiten erzählt nicht etwa die Geschichten der legendären schwedischen Popgruppe ABBA, sondern die der alleinerziehenden Mutter Donna und der bevorstehenden Hochzeit ihrer Tochter Sophie.

Das auch als Popkomödie bezeichnete Musical von Catherine Johnson besteht aus einer sehr einfachen Bühnendekoration aus zwei Mauern, die verschoben werden können. Selbstverständlich kommen dabei auch die klassischen Hits von ABBA wie iThe Winner takes it all/i, iSuper Trooper/i, iChiquitita/i und iMamma Mia/i zur Aufführung.

Die Weltpremiere dieses Musicals fand im Londoner Prince Edward Theatre am 6. April 1999 statt. Dieses Datum war aber kein Zufall, denn exakt 25 Jahre zuvor hatte ABBA mit dem Song iWaterloo/i den Eurovision Song Contest gewonnen. Die deutschsprachige Fassung wurde von Michael Kunze geschrieben und kam erstmals bei der deutschen Premiere am 3. November 2002 zur Uraufführung.

Cats

Das revueartige Musical (zu deutsch: die Katzen) von Sir Andrew Lloyd Webber zählt, mit über fünfzig Millionen Zuschauern weltweit, ebenfalls zu den erfolgreichsten Musicals aller Zeiten.

iOld Possum’s Book of Practical Cats/i, ein beliebtes Werk für Kinder im englischen Sprachraum, war die Vorlage für dieses Stück. 1977 begann Webber die Geschichte zu vertonen, um es ins Fernsehen bringen zu können. Zusammen mit dem Regisseur Trevor Nunn gelang es ihm, den Gedichtzyklus in eine durchgängige Geschichte zu verwandeln und dieses als Musical zu gestalten.

Im New London Theatre fand am 11. Mai 1981 die Welturaufführung statt und nach 21 Jahren und 9.000 Vorführungen fiel der letzte Vorhang. Die deutschsprachige Uraufführung fand am 24. September 1983 im Theater an der Wien, unter dem Intendanten Peter Weck, statt.

Der daraus stammende berühmte Song mit dem Titel iMemory/i wurde von vielen berühmten Sängern und Sängerinnen wie Barbara Streisand oder Angelika Milster neu interpretiert.

Phantom der Opera

Sir Andrew Lloyd Webber und Richard Stilgoe brachten 1986 gleich das zweite weltberühmte Musical auf die Bühnen der Welt. Es basiert auf dem Roman des Franzosen Gaston Leroux. 130 Millionen Besucher in 27 Ländern weltweit sahen das Stück. Kein anderes Musical war damit erfolgreicher.

Im Her Majesty’s Theatre von London fand am 9. Oktober 1986 die Uraufführung in englischer Sprache statt. Es ist das am längsten gespielte Stück am Broadway in New York, wo es am 26. Januar 1988 auf dem Spielplan steht. Am Ende desselben Jahres fand im Theater an der Wien die deutschsprachige Uraufführung statt. Freunde von Theaterbesuchen mit einem glämzenden Paar Schuhe und feiner Abendrobe sahen diese Aufführungen dort bis 30. Juni 1993. Bei den Aufführungen in Polen und Ungarn wurden jeweils die Bühnenbilder verändert, was aber auf die eigentliche Aufführung keinerlei Einfluss hatte.

2004 wurde das Musical auch von Joel Schumacher verfilmt, wobei aber einige Änderungen im Vergleich zur Musicalversion vorgenommen wurden. Für Aufführungen in Las Vegas wurden nochmals spezielle Änderungen vorgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.